Medizinische Fußpflege

Im Gegensatz zur kosmetischen Fußpflege befasst sich die medizinische Fußpflege mit der Behandlung von kranken Füßen (sog. pathologischem Befund).

Die medizinische Fußpflege beinhaltet u.a. zusätzlich die Behandlung von Rollnägeln, Hühneraugen, Schwielen, übermäßiger Hornhautbildung, Druck- und Reibungsschmerzen, eingewachsenen Nägeln, Haut- oder Nagelpilz, rissigen Fersen und trockener Haut sowie die Beratung und Behandlung von Diabetikern. Diese Aufzählung zeigt, dass eine gute Ausbildung in Kombination mit langjähriger Praxis die Voraussetzung für die professionelle medizinische Fußpflege ist. 

(Quelle: http://www.fusspflege-hanske.de/leistungen/hand-und-fußpflege/)